Freiwillige Feuerwehr Brackenheim

"Acht Teile - ein Ganzes"

Brand eines Fachwerkhauses mit Menschenleben in Gefahr

Donnerstag, 30.07.2020 - 4:28 UhrGebäudebrandvon Marcel Karger, Feuerwehr Brackenheim; PP Heilbronn

„Gebäudebrand Fachwerkhaus, Menschenleben in Gefahr“ lautete die Alarmierung der Integrierten Leitstelle Heilbronn für die Abteilungen Haberschlacht, Brackenheim, Meimsheim und Hausen am frühen Donnerstagmorgen um 4:28 Uhr. Das Einsatzobjekt befindet sich in der eng bebauten Ortsmitte des Stadtteils Haberschlacht. Durch diesen Umstand wurde von der Leitstelle direkt mit der Alarmstufe „Feuer GAS 3“ für die Brackenheimer Einsatzkräfte alarmiert.

Vor Ort eingetroffen brannte es auf einem Balkon. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude war zum Glück noch nicht erfolgt. Auch stellte sich zur Erleichterung aller zügig heraus, das kein Bewohner zu Hause war. Durch das rechtzeitige Erkennen der Flammen durch einen Nachbarn und das dadurch schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein viel größerer Schaden vermieden werden.

Polizeibericht:

Noch völlig unklar ist Ursache eines Brandes am frühen Donnerstagmorgen in Brackenheim-Haberschlacht. Anwohner bemerkten den Brand in der Eduard-Wörner-Straße gegen 4.30 Uhr und alarmierten die Rettungskräfte. Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften vor Ort und konnte das Feuer zügig löschen. Nach ersten Erkenntnissen haben wohl Blumenkübel auf dem Balkon Feuer gefangen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Haus konnte die Feuerwehr verhindern. Der Polizeiposten Brackenheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.