Freiwillige Feuerwehr Brackenheim

"Acht Teile - ein Ganzes"

Unwettereinsätze und BMA-Alarm in Brackenheim

Mittwoch, 08.06.2016 - 17:38 UhrZusammenfassung mehrerer Einsätzevon Timo Gebert, Feuerwehr Brackenheim

Während eines Unwetters alarmierte uns die Leitstelle in Heilbronn am frühen Mittwochabend zu einer Reihe Einsätzen im Stadtgebiet.

Als erste Einsatzstelle wurde uns ein Industriebetrieb in Dürrenzimmern gemeldet, in dessen Lagerhalle Wasser und Schlamm eingetreten waren. Von den eingesetzten Feuerwehrkräften wurden zunächst Sandsäcke ausgelegt, das Wasser abgepumpt und die Halle vom Schlamm befreit.

Eine weitere Einsatzstelle war ein Lebensmittelmarkt in Brackenheim. Auch dort waren von den nahen Feldern Wasser und Schlamm durch eine Notausgangstür in den Markt eingetreten. Im Marktbereich standen Wasser und Schlamm bis zu 50cm hoch. Da an der Einsatzstelle zudem der Strom ausgefallen war, musste auch eine Einsatzstellenbeleuchtung aufgebaut werden.

Während des Einsatzes in dem Lebensmittelmarkt wurde im Flüchtlingswohnheim beim Krankenhaus mutwillig ein Druckknopfmelder eingedrückt, der zu einer zusätzlichen Alarmierung durch die ILS Heilbronn führte. Um eine genaue Erkundung des Gebäudes durchführen zu können, wurde das Gebäude vollständig geräumt.

Im Stadtteil Hausen war die Raiffeisenstraße teilweise überflutet und in einem Kreuzungsbereich in Richtung Meimsheim sammelte sich Wasser und Schlamm auf der Straße. Ebenfalls sammelte sich Wasser und Schlamm auch stellenweise auf der Landstraße zwischen Hausen und Meimsheim.

Im Stadtteil Meimsheim musste ebenfalls eine Straße von den Schlammmassen gereinigt werden und in Brackenheim selbst wurde noch ein Keller ausgepumpt.

Im Einsatz waren die Löschzüge Brackenheim, Dürrenzimmern, Hausen und Meimsheim mit neun Fahrzeugen und insgesamt 77 Einsatzkräften.